Home

Am Freitag, 5. Februar, bekam das Haus St. Elisabeth Hilfe Hilfe vom Katastrophenschutz.

Das Bayerische Rote Kreuz brachte zum Einsatz spontan sechs Hilfskräfte mit, die in der Küche, Hauswirtschaft und Logistik voll motiviert geholfen haben.  Die so frei gewordenen Personalressourcen können so für andere Tätigkeiten in der Pflege- und Hygieneabteilung eingesetzt werden.

Für die nächsten Wochen soll das „Team Bayern“ diese Logistik weiterführen. Im Hof wurde ein Briefing Zentrum errichtet, von dem der Einsatz der freiwilligen Helfer koordiniert werden soll.

Über den einen Aufruf des Katastrophenschutzes konnten wir zudem eine Pflegefachkraft zur Unterstützung gewinnen. Darüber hinaus schickte uns das Diakonische Werk spontan Personal als Ersatz für am Freitag ausgefallene Pflegekräfte.

Wir sind überaus dankbar für die umfangreiche Hilfe in dieser für uns herausfordernden Situation!

Aktuelle Informationen zur Situation im Haus lesen Sie in unserem Corona-Update

­