Home

Sepp Denninger ist ein gerne gesehener Gast. Er spielt Musik und trägt adventliche Gedichte mit voller Hingabe vor. Die Bewohner/innen liesen sich die Darbietung mit Glühwein und weihnachtlichem Gebäck gefallen.

Alles still! Es tanzt den reigen Mondenstrahl in Wald und Flur, und darüber thront das Schweigen Und der Winterhimmel nur.

Alles still! Vergeblich lauschet man der Krähe heisrem Schrei. Keiner Fichte Wipfel rauschet, und kein Bächlein summt vorbei.

Alles still! Nichts hör ich klopfen als mein Herze durch die Nacht heiße Tränen niedertropfen auf die kalte Winterpracht.

(Theodor Fontane)

­