Home

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder in den Sommerferien unser Zirkusprojekt. Terisa Martin zeigte unseren kleinen Artisten und Artistinnen wie es ging. Sie probierten sich am Jonglieren, an Pois, Diabolos und Hula Hoop aus. Auch das Bodenturnen kam nicht zu kurz – sie lernten Räder zu schlagen und Handstand.

Am 06. September war dann der große Abschluss. Gemeinsam mit BewohnerInnen des Hauses wurde noch einmal richtig durchgestartet – mit Tüchern und Hula Hoops gab es eine kleine Vorführung, bei der die Senioren und Seniorinnen auch einen Anteil hatten. Die Gesichter strahlten.

Spaß und Spiel wurden am 01.09 und 02.09 in den Gemeinschaftsunterkünften Corlette Circle und Innopark im die Tat umgesetzt. Auf Initiative verschiedener Institutionen fanden sich die Bewohner und Bewohnerinnen, in erste Linie die Kinder und Jugendlichen der Gemeinschaftsunterkünfte für zwei Nachmittage zusammen, um gemeinsam zu spielen, zu lachen, zu essen, um einfach Spaß zu haben und einen ausgelassenen Nachmittag zu verbringen.

Susanne Müller, von der Fachstelle für kirchliche Jugendarbeit in der Region Mainfranken, Sieglinde Schraut, die sich ehrenamtlich in den Gemeinschaftsunterkünften engagiert, Tanja Kraev vom Mehrgenerationenhaus St. Elisabeth und Christina Rathmann vom Pastoralen Raum Kitzingen setzten sich bereits im Frühsommer zusammen, um die Spielefeste vorzubereiten.

Durch diese Zusammenarbeit und die Hilfe weiterer ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen konnte ein buntes Angebot für die Kinder und Jugendlichen entstehen. Waffeln backen, Clownsdarbietung, Basteln, Singen und Tanzen, Eis essen, Hoolahoop und vieles mehr wurde geboten und rege genutzt. Die Kinder und Jugendlichen spielten ausgelassen und die beiden Feste waren viel zu schnell wieder vorbei.

Dank gilt allen, die am Fest mitgewirkt haben: AK Asyl Caritas, Mehrgenerationenhaus und dem Kreisjugendring Kitzingen für die finanzielle Unterstützung über den Aktivierungskampagne des BJR.

 (Text von Christina Rathmann (Pastoraler Raum Kitzingen)

Am 19. August 2022 wurde mit Hilfe von Andrea McWright (Ehrenamtliche Stadtführerin) eine Stadtführung für Familien durchgeführt. Auch der Regen hielt unsere großen und kleinen Besucher und Besucherinnen nicht davon ab, etwas über Kitzingen zu erfahren. Wir liefen durch Kitzingen und lernten etwas über Hadeloga, Kitz, die Stadtgeschichte kennen. Wir erforschten auch den Einmannbunker und den Falterturm, wenn auch nur von außen. Natürlich durfte auch die Bewegung nicht zu kurz kommen - die Kinder verausgabten sich am wunderschönen Mainufer. 

Wir freuen uns sehr, dass es allen Beteiligten so großen Spaß gemacht hat :)

Am 28.06.2022 war es wieder einmal soweit - der Internationale Frauentreff hat sich zusammen gefunden, um das Deutsche Fastnachtsmuseum zu erkunden. 

Die Frauen aus den unterschiedlichsten Ländern erfuhren etwas über die Entstehung, die Traditionen und die Entwicklung des Karnevals. Sie staunten nicht schlecht, was sich hinter den Türen des bunten Hauses, "wo sie sich schon immer fragten, was dahinter sei", verbarg. Es wurde zugrhört, übersetzt (vielen Dank Mitra) und zahlreiche Foto geknipst. 

Es war ein sehr gelungener Besuch, bei dem alle etwas lernten und viel gelacht wurde.

Am 20. September 2022 findet unser nächstes Treffen statt.  

Drei Schülerinnen haben mit Hilfe von Frau Oerter - Roß (Lehrerin des Armin-Knab-Gymnasiums) und Carmen Langner (Mitarbeiterin des Mehrgenerationenhauses) ein Sommerfest mit Mottoparty geplant. Es war ein großer Erfolg und alle - egal ob Bewohner oder Besucher - hatten großen Spaß :). 

Wir freuen uns auf eine Wiederholung ;). 

Der Presseartikel zur Aktion kann hier https://www.infranken.de/lk/kitzingen/lokales/hula-hoop-und-beatles-art-5486548 nachgelesen werden 

Ein Sommerspielefest stand heute für die Mamas und Kinder der Internationalen Mutter - Kind - Gruppe auf dem Programm. 

Hierzu haben sich die Leiterinnen Eva Buchetmann und Hajar Noori einiges einfallen lassen. Neben gesunden und süßen Leckereien gab es auch einen Kletterparcours für die Kleinsten und Kinder schminken. Während sich die Eltern unterschiedlicher Nationen austauschten, spielten und kletterten die Kinder vergnügt. 

 

Gemeinsam mit dem P - Seminar "Backen und Kochen" des Armin - Knab - Gymnasiums unter der Leitung von Carmen Langner backten die Senioren und Seniorinnen Pizza.

Die Pizza wurde belegt, gebacken und anschließend ließen sie es sich gemeinsam schmecken. Es wurde viel geredet und gelacht. 

Alle hatten eine Menge Spaß :)

Ein Teil des P - Seminars des Armin - Knab - Gymnasiums Kitzingen hat unter Anleitung des Ehrenamtlichen Herrn Kropf und unter Elitung von Carmen Langner unseren Heimbewohnern einen "Surfkurs" gegeben. Die Seniorinnen und Senioren bekamen ihr "eigenes" Tablet und konnten hiermit die unendliche Welt des Internets für sich entdecken. 

Es wurde viel gelacht, sich ausgetauscht und jeder konnte von jedem etwas dazulernen, so profitierten alle von diesem tollen Projekt. 

Mit dem kirchlichen Segen ist Tanja Kraev als neue Leiterin des Mehrgenerationenhauses St. Elisabeth in Kitzingen eingeführt worden. Sie folgt auf Petra Dlugosch, die die Einrichtung seit ihrer Gründung im Jahr 2007 geleitet hatte. Zur Feier der Stabübergabe im einzigen von der Caritas getragenen Mehrgenerationenhaus in Unterfranken kamen am Dienstag Vertreter zahlreicher Kooperationspartner in St. Elisabeth zusammen.

Den kompletten Artikel können Sie hier lesen.

 

Am 22. März 2022 haben wir gemeinsam mit den internationalen Frauentreff das Nouruzfest gefeiert. Es ist das persische Neujahrsfest und wir feiern es schon seit vielen Jahren. 

Zahlreiche Frauen aus den unterschiedlichsten Ländern kamen zusammen. Unsere liebe Mahin aus dem Iran hat den Tisch vorbereitet und uns die unterschiedlichen Symbole erklärt. Im Anschluss tanzten die Kinder und der ein oder andere Erwachsene zu traditioneller Musik. Natürlich durften auch Köstlichkeiten aus den verschiedenen Ländern nicht fehlen. 

Die Stimmung war einfach toll, es entstanden schöne Gespräche und es gab viele Ideen der Frauen für weitere Aktionen und Projekte.

Ein durch und durch gelungenes Fest. Wir freuen uns schon sehr auf weitere Aktivitäten :)

Wir haben auch in diesem Jahr wieder einiges geplant und viel vor. Wir freuen uns sehr auf die unterschiedlichen Aktionen und Personen.

Unser Zeitungsartikel kann hier nachgelesen werden: https://www.infranken.de/lk/kitzingen/lokales/an-ideen-mangelt-es-nicht-art-5408482

Am 28. September hat sich der Internationale Frauentreff zu einer Stadtführung durch Kitzingen getroffen. 

An der alten Mainbrücke war der Treffpunkt. In 1,5 Stunden haben wir Sehenswürdigkeiten von Kitzingen bewundert und vieles erfahren. Die Frauen waren sich einig, dass es eine tolle Aktion und es total interessant war. Sie wussten vieles nicht, auch wenn einige von ihnen schon einige Zeit in Kitzingen leben.

Jetzt läuft es sich wieder ganz anders durch Kitzingen :)! 

­