Home

Würzburg, 8.11.2018. 300.000 Euro für die entstehende Tagespflege am Würzburger Heuchelhof.

Mit einer spontanen Feier stießen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle der Caritas-Einrichtungen gGmbH auf die Förderzusage der Deutschen Fernsehlotterie an.

Die Caritas-Einrichtungen planen zusammen mit dem Evangelischen Siedlungswerk aus Nürnberg ein neues Seniorenzentrum am Heuchelhof.

Besuch von außerhalb –

Jedes Jahr besuchen uns bekannte und neue Gesichter zum Zuhören und Mitsingen! So auch 2017!

Aus dem Mehrgenerationenhaus – In Pflegeheimen fehlt es an Fachkräften. Dabei gibt es viele Menschen mit Fluchterfahrung, die sich gerne einbringen würden. Ein interessantes Projekt ist für Winter 2017/18 in Kitzingen geplant.

Aus dem Haus St. Elisabeth Kitzingen – Bei strahlendem Sonneneschein luden die Bewohner des Caritas-Mehrgenerationenhauses St. Elisabeth zu ihrem alljährlichen Sommerfest ein. Eingeladen waren Angehörige, Freunde und Bekannte, Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Vertreter der Stadt und der Kommune Kitzingen. Aus der Pfarreiengemeinschaft St. Hedwig im Kitzinger Land kamen Diakon Lorenz Kleinschnitz und Pfarrvikar Jürgen Thaumüller.

Kitzingen. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Katrin Baumeister und Sabrina Rackl bewiesen Schülerinnen der staatlichen Realschule Kitzingen soziales Engagement und kreatives Können. An mehreren Nachmittagen fertigten sie im sommerlichen Innenhof des Mehrgenerationenhauses St. Elisabeth sechs Nesteldecken für Demenzkranke.

7 Stunden Zeit für mich – Die "Kunst des Alters" ist das Jahresmotto des katholischen Senioren-Forums und des Besinnungstages.

Aus den Orts- und Kreiscaritasverbänden – „Es ist so wunderschön, das zu sehen!“ Mit Tränen in den Augen betrachtet Ruth Kelm Bilder der Friedenskirche in Schweidnitz im heutigen Polen, die auf dem großen Bildschirm vor ihr erscheinen. Die Aufnahmen der Holzkirche rufen intensive Erinnerungen in ihr wach: „Ich war gerade 18, als wir von den Russen vertrieben wurden und Schlesien verlassen mussten“, berichtet sie. Gerührt greift sie immer wieder nach der Hand der 16-jährigen Asena, die die alte Dame an diesem Nachmittag auf ihrer virtuellen Reise durch das Internet und zurück in die eigene Vergangenheit begleitet.

Man ist nie zu alt für eine Weihnachtsmütze – Wir wünschen gesegnete Weihnachten!

Geselliges Beisammensein – Für Kurzweil war gesorgt, mit Tanz und Gesang, Kuchen und Kaffee!

Zeit für Austausch –

Kurzweil garantiert! –

Geburtstag feiern mal anders –

­